week – Wochenbericht 15

Crypto-Manie

Coinbase hat einen erfolgreichen Börsengang hinbekommen. Die größte Handelsplattform für Cryptowährungen ist 76 Mrd. $ wert, reale US-Dollar. Analog zu den SPAC's könnte dies PEAK-Crypto markieren. China versucht zeitgleich, über den Crypto-Renminbi die Dominanz des US-Dollar im internationalen Handel zu brechen.   Öffnen ›

week – Wochenbericht 14

Peak SPAC

Alles ist Möglich: Flug-Taxis, Rohstoffabbau auf Astroiden und selbst eine kohlenstoffneutrale Wirtschaft bis 2050. Wenn nur genügend Risikokapital verfügbar ist. »Investieren Sie heute in die Visionen der Zukunft, dann sind Sie übermorgen Milliardär,« versprechen findige Verkäufer. Das Ergebnis ist ein SPAC-Boom, wo wirklich alles finanziert wird. Leider gibt es keine Zeitzeugen mehr, die über Spekulationsorgien der Gründerzeit berichten könnten. Sie würden auf viele Gemeinsamkeiten hinweisen.   Öffnen ›

week – Wochenbericht 13

Equity Swaps

Schon wieder Credit Suisse. Ein Family Office verspekuliert sich und die schweizer Bank ist einmal mehr das Epizentrum der Eruption. Im Kanon mit anderen Großbanken ermöglicht die schweizer Bank Family-Offices und Hedge-Funds kreditfinanzierte Wetten auf Einzeltitel, die daraufhin ungewöhnliche Preismuster ausbilden. Wie riskant dies ist, zeigt der Collaps von Archegos.   Öffnen ›

week – Wochenbericht 12

Aufräumarbeiten

Zum Quartalswechsel muss den Geistern der Vergangenheit gehuldigt werden. Die Türkei blickt zurück auf eine turbulente Woche und einem extremen Reputationsverlust. Credit Suisse steht vor der Aufgabe, seinen Kunden heftige Verluste in Greensill-Fonds zu erklären und auch die EU-Kommission muss nochmals nachdenken, wie sie Coronahilfen und den Green-Deal finanzieren kann. Am Kapitalmarkt führen Rebalancing-Effekte zu ungewöhnlichen Preismustern.   Öffnen ›

week – Wochenbericht 11

Virtuelle Bogen und Inflationsängste

Die Notenbanken bemühen sich um Business as Usual. Alles bleibt, wie es war. In dem Maße, wie sich die Erkenntnis durchsetzt, dass die Pandemie mit vereinten Kräften besiegt ist und nun die enormen Geldmengen zu wirken beginnen, die im System zirkulieren, wächst die Erkenntnis, dass eine Geldentwertung unvermeidlich ist. Nach 30 Jahren sinkender Marktzinsen bereitet sich der Kapitalmarkt auf den »Reverse Volckert« vor, nachhaltig steigende Renditen.   Öffnen ›